Zuchtziele


Die Kaninchenzucht ist kein einfaches Kreuzen zweier Tiere sondern viel mehr ein bewusstes Verpaaren, um bestimmte Merkmale zu festigen oder unerwünschte zu unterdrücken. Dies setzt eine gezielte Auswahl und Selektion der Zuchttiere voraus, welche auf die Zuchtziele abgestimmt ist.

 

Der ZDRK gibt bereits die Zuchtziele aller in Deutschland anerkannten Rassen vor. Diese sind im Rassestandard niedergeschrieben. Dementsprechend richtet sich meine Rassezucht ganz nach den im Standard aufgelisteten Kriterien für die Rassen Zwergwidder Weiß Blauauge und Zwergwidder-Satin thüringerfarbig.

 

Allerdings setze ich die Richtlinien des ZDRKs, außer der Farbe und Zeichnung, auch für meine Hobbyzucht voraus.

 

Neben diesen Richtlinien verfolge ich zudem die folgenden persönlichen Zuchtziele:

 

  • Gesunde, typvolle Kaninchen
  • Sehr gute Frohwüchsigkeit
  • Lebensfrohe, neugierige und aufgeschlossene Kaninchen
  • Keine Aggressivität und Bissigkeit
  • Sehr gute Muttereigenschaften (Nestbau, Wurfgröße, Aufzucht- und Milchleistung)
  • Hohe Fruchtbarkeit und ausgeprägter Fortpflanzungstrieb
  • Verhindern von Zahnanomalien und (Erb-)Krankheiten

 

In meiner Hobbyzucht habe ich mir des Weiteren ein farbliches Ziel gesetzt. Ich möchte mir (Satin-)Zwergwidder mit blauen Augen in den Farbschlägen japanerfarbig, chinchillafarbig, rhönfarbig und otterfarbig herauszüchten. Dies möglichst in den vier Grundfarben also schwarz-, blau-, havanna- und fehbasiert. Zusätzlich habe ich mich noch für die Plattenscheckung (Holländer) und Weißohr entschieden.