Meine Ernährung


Meine Kaninchen bekommen zur Sommer- und Winterzeit jeweils eine andere Ernährung. Hierbei achte ich besonders darauf, dass diese möglichst abwechslungsreich und gesund ist.

 

Ich wechsel im März/April von der Winterfütterung langsam auf die Sommerfütterung und im Oktober/November von der Sommerfütterung auf die Winterfütterung.


Die Sommerfütteung

Im Sommer bekommen meine Kaninchen fast ausschließlich frische Wiese. Täglich schwinge ich mich auf mein Fahrrad und pflücke an verschiedenen Stellen die unterschiedlichsten Pflanzen, Blumen, Gräser und Zweige. Hierbei achte ich darauf, dass es hauptsächlich blättrige Pflanzen sind, die in meine Sammeltüten gelangen, da Kaninchen sogenannte Folivore (Blattesser) sind. Jedes Kaninchen bekommt soviel Wiese, dass es bis zur nächsten Fütterung reicht.

 

Eine kleine Auflistung von dem was in der Sammeltüte landet:

  • Beinwell /Foto oben links)
  • Beifuß (Foto oben rechts)
  • Rainkohl (Foto unten links)
  • Wilde Möhre (Foto unten rechts)
  • Schafgarbe
  • (Kletten-)Labkraut
  • Klee
  • und vieles mehr...

Die Winterfütterung

Im Winter ist es mir leider nicht möglich große Mengen an frischer Wiese zu besorgen. Deshalb wird die Winterfütterung noch um Gemüse, Obst, Haferflocken, Strukturmüsli, diverse Pellets und getrocknete Kräuter erweitert. Heu steht selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

 

Eine kleine Auflistung von dem Obst und Gemüse, welches ich verfüttere:

  • Knollensellerie
  • Salate
  • Wirsing
  • Apfel
  • und vieles mehr...

Pellets und Kräuter die ich verfüttere:

  • Union UniBasic
  • Union Balance Apfel / Balance Möhre / Bavaria Grün
  • Union Struktur Gold
  • Grünhopper Adult / Junior / Urgetreide
  • Petersilie getrocknet